Zwischen Gräsern bloggen

Graswerkstatt-Web17 DIE GRASWERKSTATT

Die Graswerkstatt – hm ja was ist das, wer ist das, was machen die, ich kann damit überhaupt nichts anfangen. ALSO!

Die Graswerkstatt ist einer kleiner Garten- und Landschaftsbaubetrieb sowie ein Planungs- und Architekturbüro. Uns gibt es jetzt seit September 2010.

Uns? damit meine ich Stefan Becker, 44 Jahre, Landschaftsarchitekt (der auch gern selber im Dreck arbeitet), Ehemann und Chef vom dem Ganzen – dann gibt es noch meine Wenigkeit Katja Becker, 32 Jahre, Bürokauffrau und Quereinsteigerin (nein ich sitze nicht nur im Büro, ich bin selbst gern am Ort des Geschehens), Ehefrau und Angestellte in der Graswerkstatt.

Wir machen alles ab der Haustür – klingt komisch ist aber so- wir erstellen zusammen mit Euch den Garten den Ihr gern hättet. Selbstverständlich können wir den auch für euch bauen, aber wenn ihr jemand kennt der euch das macht oder ihr gern selbst den Garten bauen möchtet, helfen wir euch natürlich gern.

So jetzt mal ein Einblick in die Graswerkstatt – Live und in Farbe – ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ach ja wir haben seit Ende Oktober 2016 endlich unser Traumhaus (zwar nur ein Mietobkjekt aber freie Hand was Gestaltung und Pflanzen anbetrifft) gefunden, wo wir uns auch mal austoben können was Pflanzen und Gestaltung ausmacht.

Kleiner Rückblick wir haben vorher in einem kleinen wunderschönen Loft gewohnt, nur leider ohne Möglichkeit draußen zu sitzen oder was Grünem, das hat uns gefehlt! Somit ist das jetzt hier unsere kleine OASE!

Ich würde euch gern mitnehmen und euch immer einen Einblick in die Graswerkstatt verschaffen, was Ihr gern in unserem BLOG dann regelmäßig lesen könnt.

„Der Garten sieht ja schrecklich aus, ich mal da mal jetzt ein Plan wie er aussehen könnte,
das wird unser Schaugarten.“Stefan beim Anblick des Gartens am Tag unseres Einzuges im neuen Haus. -

Es waren noch nicht mal alle Kartons ausgepackt, geschweige denn die Möbel an Ihrem richtigen Fleck aber Stefan hatte den Garten schon fertig (im Kopf). Aussage war „Der Garten muss anders werden, wir zeigen was wir können und machen es uns pflegeleicht.“

Gesagt, getan! Kurze Zeit später, hatten wir jede Menge Stauden bestellt und wahnsinnig viele Gräser (Deshalb auch Graswerkstatt).

Diese haben wir dann natürlich gleich eingepflanzt und uns schon vorgestellt wie sie aussehen wenn sie blühen (ein bisschen Träumen ist ja erlaubt).

Im April diesen Jahres sind dann auch unsere Bäume (Zierkirschen – haben nur Blüte und keine Früchte) dazu gekommen. Warum Zierkirschen? Wir möchten im Frühjahr ein Kirschblütenfest in unserer kleinen OASE organisieren, da diese eines mitunter die ersten sind die das Frühjahr einläuten.

Jetzt wo alles blüht und summt und soviel Schmetterlinge bei uns im Garten umherfliegen, kann ich nur sagen es ist wunderschön geworden es hat sich gelohnt.

Bei uns gibt es noch soviel mehr zu entdecken, aber ich glaube ich kann euch da immer mal einen Einblick bei uns verschaffen.

Ich freue mich wenn Ihr unseren Blog lest, viel Spass dabei bis dahin

mit grünen Grüßen
eure Katja